Bitte jetzt beamen!

Du blinzelst verschlafen mit deinen Augen. Die Sonne kitzelt dich sanft. Die luftigen Vorhänge vor dem Fenster bewegen sich sanft im Wind und ganz leise dringt Meeresrauschen an dein Ohr und das Zwitschern von Vögeln…

Du reibst dir die Augen, schaust dich um und bist in einem Schlafzimmer, wie du es dir immer erträumt hast. Wenn du dafür den Blick auf Berge brauchst und das Blöken von Schafen anstatt Meer, dann ersetze es bitte in deinem Geiste.



Du spürst, dass du jetzt ein Leben in Fülle lebst, keine Sorgen mehr über Geld. Genug Zeit für all das, was du immer schon tun wolltest. Deine Kinder, wenn du welche hast, glücklich und erfolgreich. Und das alles an der Seite von deinem Traumpartner.

 

Du bist überrascht, wie entspannt und gut gelaunt du dich fühlst. Wie erfüllt und ja, richtig lebendig!

 

Und du spürst, dass heute die Arbeit auf dich wartet, für die du richtig gerne aufstehst.

Weil sie dich erfüllt, sie macht dir Freude und außerdem riechst du schon deinen Lieblingsduft am Morgen. Wenn es für dich Kaffee ist, dann Kaffee, oder eben was auch immer.

 

Nur etwas macht dich stutzig. Wie bist du hier gelandet?

 

Gestern hast du dich doch noch in deinem normalen Bett zuhause hingelegt und bist eingeschlafen. Nach einem ganz normalen Tag. Mit dem ganz normalen Stress. Mit all den bekannten Sorgen und Ängsten.

Und den bekannten Freuden.  

Ja, gestern hast du zwar zum ersten Mal entdeckt, dass du dich wirklich entscheiden kannst, wie du dich fühlen willst. Aber so richtig hat das ja nicht geklappt. Zu oft hast du ja eher reagiert, als dass du wirklich eine Entscheidung treffen konntest.

Eine Entscheidung für ein wirklich schönes Leben oder für das, was du jetzt hast. Was ja auch nicht so schlecht ist. Aber trotzdem, manches könnte ja schon besser sein. Aber man soll ja nicht undankbar sein und erst mal mit dem zufrieden sein, was man hat. Anderen geht es wirklich schlechter…

 

Aber nochmal. Wie kommst du jetzt hier her????

 

Funktioniert das so schnell?

Du triffst die Entscheidung für ein richtig schönes, ein gut gelebtes Leben und schwupps wachst du am nächsten Morgen genau darin auf? Und sogar die Bügelwäsche ist gemacht? Dein Alltags-Stress hat sich in Luft aufgelöst und deine Kinder sind gut gelaunt und ganz umgänglich?

 

Ja, das hätte was.

 

Ich habe ja viele Jahre heimlich genau darauf gewartet. Naja, nicht so krass, das war mir schon klar, aber ich dachte, wenn ich die eine richtige Technik habe, dann bin ich angekommen.

 

Heute weiß ich, dass spätestens nach ein paar Tagen mich mein altes Leben auch in diesem „Paradies“ eingeholt hätte. Weil ich die gleiche geblieben bin. Ich mich, meine Gedanken, meine Ängste, meine Erwartungen, mein Unbewusstes, also mein altes Mindset mitgenommen hätte. Ich mich nicht wirklich verändert hätte.

 

Der Weg zu einem schönen Leben ist nämlich ein Wachstumsprozess. Etwas, in das du langsam rein wächst. In das du dich entwickelst.Und selten macht es einfach "schwupp" oder es beamt dich hin.

 

Also wird aus meiner schönen Geschichte vom Anfang wohl nichts.

Aber das ist gut so, denn so können wir alle unseren Entwicklungsprozess wirklich durchleben

 

Ich habe diese Worte für die 52-Wochen-Herausforderung geschrieben.

Denn, alle die wirklich mitmachen und nicht nur Geld in ein Glas stecken, die sollten heute weiter sein, als im Januar.

Wenn das nicht der Fall ist, und du wirklich Veränderung willst, dann gilt es was Neues auszuprobieren.

 

Wo standest du denn Anfang des Jahres?

Was hat sich seither wirklich verändert?

 

Wenn du jetzt nämlich immer noch genau da stehst, wo du vor einem halben Jahr gestanden bist, mit den gleichen Ängsten, mit den gleichen Ergebnissen, dann weißt du, dass du nichts wirklich verändert hast. Dann hast du nur einwenig an deinem Leben herumgeflickt. Und etwas Geld in ein Glas gelegt.

Und du wirst wahrscheinlich am Ende des Jahres noch genau da stehen, wo du jetzt stehst. Nein, wahrscheinlich bist du sogar etwas gefrusteter, weil es wieder nicht geklappt hat.

 

Du willst wirklich Veränderung?

Dann brauchst du andere Entscheidungen. Ja, ich meine die, die du jeden Tag unzählige Male triffst.

Solche, wie die automatische Reaktion (also keine bewusste Entscheidung) darauf, wenn du an Geld denkst.

Deine automatischen Ausreden (die alle wirklich stichhaltig sind), wenn es darum geht deine Preise zu erhöhen, die gehören da dazu.

Und das automatische Stress-Gefühl, wenn du an deinen Terminkalender denkst. Zum Beispiel.

Dafür braucht es neue Entscheidungen, neue Handlungen.

 

Oder warum glaubst du, dass sich was verändert, wenn du nichts veränderst?

 

Vielleicht braucht es die klare Entscheidung, dass du dich um deine Preise kümmerst, deinen Kontostand und/oder deine Zeitplanung.

Vielleicht die Entscheidung, wirklich in dich selbst zu investieren.

Zeit. Geld. Liebe. Aufmerksamkeit.

 

Und dann setzt du es um, für was du dich entschieden hast.

 

 

Triff heute nur eine Entscheidung anders.

Triff heute nur eine Entscheidung für dein schönes Leben! Und morgen wieder… und das jeden Tag! Dann bist du auf einem guten Weg.

Und denk dran, dass die unbewussten Entscheidungen die sind, die dein Leben wirklich bestimmen. Das sind die, die dir selbst gar nicht auffallen.

 ....aber mir.

 

 

Also Erfolg/Wohlstand, vorallem, wenn er aus dem Herzen kommt und mit unser Seele verbunden ist, ist ein Wachtumsprozess und beinahe nie ein Raketenstart. Und er verläuft selten linear.

 

 

Ich hoffe ja, dass ich nicht die Einzige bin, die den Traum hatte von der Über-Nacht-Veränderung und dem gebeamt werden..

Das Internet ist ja voll von diesen Geschichten (im ersten Jahr 100.000 Euro verdient!.... seit gestern selbständig und schon 5000 Newsletter/Blog-Leser.... Von Sozialhilfeempfängerin über Nacht zum Millionär...). Übrigens, die Autorin von Harry Potter hat unzählige Absagen bekommen und trotzdem weitergemacht. Ich bin mir nicht sicher, ob ich so lange durchgehalten hätte...

 

Ich freue mich über deine Ansicht unten in den Kommentaren!

 

Bis bald!

 

 

 

Lust auf mehr? Kurz und knackig? Dann trage dich hier für den gratis Geld-Impuls ein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Birgit Westerbusch (Montag, 15 Juni 2015 22:07)

    Liebe Uta,

    kein Kommentar zu diesem Blog? Da hast du wohl viele erwischt, die festgestellt haben, dass du recht hast. Ein bisschen Geld ins Glas gelegt und dann soll sich die Welt gefälligst verändern. Denn ich mache ja mit, ich DENKE, ich mache mit.

    Mir ging das auch jahrelang so, dass ich dachte, ich mache mit. Alle Aufgaben erfüllt, geschrieben, Traumtage, Traumjob, Traummann. Es sind auch alles Träume geblieben, weil das Leben so nicht funktioniert.

    Eine meiner besten Entscheidungen war mit dir zu arbeiten. Von Januar bis jetzt, wow was für ein Quantensprung. Danke von ganzem Herzen. Denn jetzt bin ich wirklich dabei.

    Herzliche Grüße
    Birgit